A-LOK® Rohrverschraubungen

A-LOK® Zweiklemmring-Rohrverschraubungen von Parker gewährleisten leckfreie Verbindungen für Anwendungen in den Bereichen Meß- und Regeltechnik, Kraftwerks- sowie Analysentechnik.
A-LOK® Verschraubungen werden nach höchsten Qualitätsnormen gefertigt und sind in einer breiten Palette von Größen, Werkstoffen und Konfigurationen erhältlich.

ZUR KATALOG-PDF IHRE ANSPRECHPARTNER ZUM KONTAKTFORMULAR

Beschreibung

A-LOK® Zweiklemmring-Rohrverschraubungen von Parker gewährleisten leckfreie Verbindungen für Anwendungen in den Bereichen Meß- und Regeltechnik, Kraftwerks- sowie Analysentechnik.
A-LOK® Verschraubungen werden nach höchsten Qualitätsnormen gefertigt und sind in einer breiten Palette von Größen, Werkstoffen und Konfigurationen erhältlich.

Eigenschaften

A-LOK® Rohrverschraubungen sind speziell für den Gebrauch in Instrumentierung, Prozeß- und Regeltechnik, Analysegeräten und Ausrüstungen in der chemischen und Petrochemie, Energie-Erzeugung und in Papierfabriken entwickelt worden. A-LOK® Verschraubungen werden in vielen weiteren Bereichen eingesetzt, die Rohrverschraubungen von höchster Qualität erfordern.

Werkstoffe

A-LOK® Verschraubungen sind standardmäßig in Edelstahl 316 erhältlich und sind mit Material-Chargennummern versehen. Als weitere Standardwerkstoffe sind weiterhin erhältlich:
C-Stahl, Messing, Aluminium, Monel, Hastelloy C®,
Incolloy, Titan, 6Mo, Inconel 625 und 825. Gerade
Verschraubungen werden aus kaltgezogenem Stangenmaterial gefertigt und geformte Körper aus dichtporigen Schmiedestücken. Für nukleare und andere kritische Anwendungen sind A-LOK® Edelstahl Verschraubungen mit Materialzeugnissen (EN 10204, 3.1b) erhältlich.

Gewindeverschraubungen/Adapter

A-LOK® Verschraubungen sind mit einer großen Auswahl von ISO und ANSI Gewinde-Anschlüssen erhältlich.

Rohrauswahl

A-LOK® Rohrverschraubungen können mit einer großen Auswahl von Rohrmaterialien und -wandstärken eingesetzt werden. Rohr- und Verschraubungsmaterial sollten entsprechend dem Durchflußmedium gewählt werden. Aufgrund der thermischen Ausdehnungseigenschaften und der chemischen Stabilität sollte das Rohr aus dem gleichen Material wie die Verschraubung sein.
(Die Ausnahme ist die Kombination von Messing-Verschraubungen und Kupfer-Rohr.)