Silkondichtungen

Aufgrund ihres typisch anorganischen Gerüstes einerseits und der organischen Reste andererseits, nehmen Silikone eine Zwischen-stellung zwischen anorganischen und organischen Verbindungen ein, insbesondere zwischen Silikaten und organischen Polymeren.
Sie sind in gewisser Weise Hybride und weisen ein einzigartiges Eigenschaftsspektrum auf, das von keinem anderen Kunststoff erreicht wird.

ZUR KATALOG-PDF IHRE ANSPRECHPARTNER ZUM KONTAKTFORMULAR

Kategorie:

Beschreibung

Aufgrund ihres typisch anorganischen Gerüstes einerseits und der organischen Reste andererseits, nehmen Silikone eine Zwischen-stellung zwischen anorganischen und organischen Verbindungen ein, insbesondere zwischen Silikaten und organischen Polymeren.
Sie sind in gewisser Weise Hybride und weisen ein einzigartiges Eigenschaftsspektrum auf, das von keinem anderen Kunststoff erreicht wird.

Silikondichtungen sind beständig gegen Witterungseinflüsse wie starke Sonneneinstrahlung, Ozon, Licht, atmosphärische Verschmutzung und Alterung.
Sie bleiben auf Dauer elastisch, farbecht und dimensionsstabil. Außerdem halten sie beim Zusammendrücken oder Verbiegen ihre Form und dichten damit alle Oberflächen optimal ab.

Sie sind wartungsfrei und haben eine hohe Lebensdauer und eine hervorragende Temperaturbeständigkeit. Silikondichtungen werden u. a. im Hausbau, Ofenbau und in der Elektrotechnik verwendet.