Sonsorp Laysa

Laysa – zur Luftschallabsorption in Räumen, Automobilindustrie, Maschinenbau, Fahrzeugbau, Baumaschinen, Schiffs- und Yachtbau, Trennwände, Kapselungen, Luftkanäle, elektrischer Apparatebau, Heizungs-, Lüftungs-, und Klimatechnik.

ZUR KATALOG-PDF IHRE ANSPRECHPARTNER ZUM KONTAKTFORMULAR

Beschreibung

Material

Laysa 12 und 18

Die Schallabsorptionsmatte Laysa besteht aus einer mit Granulaten versehenen Deckschicht aus vernetztem Polyethylenschaum (Oberseite) und einer Trägerschicht aus Polyurethan-Weichschaum (Klebeseite).

Laysa Dekor

Die Schallabsorptionsmatte Laysa Dekor besteht aus einer mit Granulaten versehenen Oberschicht aus vernetztem Polyethylenschaum, mit einem Textildekor abgedeckt, und einer Trägerschicht aus Polyurethan – Weichschaum (Klebeseite).

Laysa Phon

Die Kombimatte Laysa Phon kombiniert Körperschalldämpfung und Luftschallabsorption durch eine zusätzliche BitumenEntdröhnschicht (ohne Dekorabdeckung).

Anwendung

Laysa – zur Luftschallabsorption in Räumen, Automobilindustrie, Maschinenbau, Fahrzeugbau, Baumaschinen, Schiffs- und Yachtbau, Trennwände, Kapselungen, Luftkanäle, elektrischer Apparatebau, Heizungs-, Lüftungs-, und Klimatechnik.

Verarbeitung

Die Schallabsorptionsmatte Laysa wird an der offenzelligen Weichschaumseite verklebt. Hierfür sind übliche Kontaktkleber geeignet. Stoff-Flächen können verklebt oder mit Heißluft verschweißt werden. Gegen das Eindringen von Öl oder Feuchtigkeit am Schnittrand empfehlen wir eine Randversiegelung mit elastischem Polyurethankleber. Lagerung: max. 6 Monate bei einer Temperatur von 15 bis 25°C. Verarbeitungstemperatur: 20 bis 25 °C.